​Was wurde aus 100.000€ einer Kapitalanlage seit Jahresbeginn? - Finanzservice Leibenzeder - Versicherungsmakler Emmendingen || Freiburg Leibenzeder Finanzservice

Was wurde aus 100.000€ einer Kapitalanlage seit Jahresbeginn

​Was wurde aus 100.000€ einer Kapitalanlage seit Jahresbeginn?


Von Zeit zu Zeit schauen wir uns die unterschiedlichsten Kapitalanlagen an und bewerten, was aus entsprechenden Summen geworden ist. Zum Stichtag Anfang Juni möchten wir nun wieder 10 unterschliedliche Klassen bewerten. Wo lohnt sich Sparen am ehesten? Wir schauen uns Investmentfonds, Aktien Deutschland, Aktien USA, Tagesgeld und andere Anlageklassen näher an.

Der Handelskrieg zwischen den USA und China spitzt sich weiter zu und es ist kein Ende abzusehen. Die Konjunktur rund um den Globus zeigt Anzeichen einer Schwäche. Der Wirtschaftsindex zeigt deutlich nach unten. Ist das der Anfang vom Ende?

Vor allem weil eine Menge an düsteren Nachrichten die Stimmung für Investoren vermiesen. Der Trend hin zu vermeintlich sicheren Anlagen zeigt sich wieder. Sehen wir einmal von Bitcoin ab, der sich nach einer über 1-jährigen Talsohle zuletzt deutlich erholt hat. Die Bitcoin-Jünger schwelgen schon wieder in Lamborghini Träumen. Vor allem Gold hat sich gut geschlagen. Auf Monatssicht gegenüber Mai hat der Preis für den Kilobarren um über 4 Prozent zugelegt.

Wer zu Jahresanfang 100.000€ in Gold investiert hat, kann inzwischen über 104.000€ für sich verbuchen. Dennoch wäre es, trotz bestehender Unsicherheiten, lohnender gewesen, in Aktien zu investieren. Hätten Sie in den DAX investiert, wären aus den 100.000€ inzwischen gut 114.000€ geworden.

Wir hatten im Jahr 2017 schon einmal eine kurze Übersicht dargelegt, wie sich eine Kapitalanlage entwickelt. Dies werden wir nun für Ihren Service häufiger bearbeiten.

Was wurde aus 100.000€ in 2016


Entwicklung einer Kapitalanlage als Übersicht



Wo liegen also unserer Meinung nach große Chancen im Bereich der Kapitalanlage?


In Anbetracht der Diskussion um eine Obergrenze für Gold beziehungsweise darum, wie viel Geld auf einmal in Gold umgetauscht werden darf, sehen wir hier großes Potenzial. Gold hat in den letzten Monaten eine gute Entwicklung gemacht, die weiter anhalten wird. Es ist also ein guter Zeitpunkt nach- oder einzukaufen. Wir helfen Ihnen gerne dabei, Gold zu erwerben. Anonym, und derzeit noch bis zur Bargeldgrenze von bis zu 10.000€.

Bundesfinanzminsiter Olaf Scholz überlget ab 2020 die Bargeld Obergrenze auf 2000€ festzulegen. Für Sparer wäre das ein weiterer Schlag ins Gesicht. Der vermeintlichen Terrorfinanzierung soll hier ein Riegel vorgeschoben denken. Ein Schelm der böses dabei denkt.

Weiterhin sehen wir in Beteiligungen großes Potenzial. Hier vor allem im Private Equity und Infrastruktur Bereich. Für beide Segmente haben wir sehr interessante Partner im Portfolio.

Wir meinen, der deutsche Sparer soll weiter ausgepresst werden und der Staat steuert auf die totale Überwachung hin. Mit der Entwicklung der Bundesregierung in Sachen Finanz- und Kapitalanlagen sind wir sehr besorgt. Herr Scholz als Finanzminister ist eine Fehlbesetzung. Mann schaue sich nur die Finanzen in Hamburg an. Mit einer designierten EU-Präsidentin UvdL und einer EZB Präsidentin Lagarde wird es in den nächsten Monaten sicherlich nicht besser werden.

Wenn Sie also nicht wissen, was sich noch lohnt, vereinbaren Sie gerne einen kostenfreien Beratungstermin, um sich informieren zu lassen und um sich das passende Konzept zusammenstellen zu lassen.

Allianz PflegetagegeldBest - Die VolksPflegevorsor...
Warum Aktien alternativlos sind

Ähnliche Beiträge

Kommentare

 
Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 18. August 2019

Sicherheitscode (Captcha)